19.04.2024

MANGORADIO

Wir sind deine Musik!

Mainz leuchtet – Der Startschuss ist gefallen!

In den letzten zwei Jahren haben Studierende an verscheidenen Lichtinstallationen für ganz Mainz gearbeitet. Doch was steckt dahinter?

In wenigen Minuten beginnt die Eröffnung von „Mainz leuchtet“.
Seit mehr als zwei Jahren arbeiten die Studierenden des Studiengangs Zeitbasierte Medien an diesem Projekt. An insgesamt sieben Stationen wurden die verschiedenen Lichtinstallationen aufgebaut. Diese erstrecken sich von der Rheingoldhalle bis zum Schillerplatz.

© mainz-leuchtet.de

Eins der drei Highlights ist die interaktive Installation „Aura“. Dabei verändert sich die Projektion auf der Fassade durch die Positionen der Besuchenden auf dem Vorplatz des Deutsche Bank Gebäudes.

© Video: Max Noll

Aber auch die rollende Projektion ist ein Highlight für sich. Dabei wurde ein Bus in eine mobile Projektionseinheit umgebaut. Dieser fährt durch die Innenstadt und färbt die Fassaden. Dieses Lichtspektakel gab es in dieser Form bisher noch nie.
Der Bus verkehrt die nächsten Tage regelmäßig zwischen Rheingoldhalle und Staatstheater.

© Video: Max Noll

In naher Zukunft soll der Bus als mobiles Kino dienen. Doch noch ist dies nur eine Idee.

Wer mehr über das Late Light Festival erfahren möchte, kann sich auf der offiziellen Webseite oder bei den Artists an den jeweiligen Installationen erkundigen.

Über den Autor