18.07.2024

MANGORADIO

Wir sind deine Musik!

Zu Fuß zur Arbeit? Auswirkungen des ÖPNV-Warnstreiks in Wiesbaden und Mainz

Falls du morgen vorhast, zur Arbeit zu kommen, könnte es sein, dass du in Wiesbaden zu Fuß unterwegs bist. Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) wird voraussichtlich vom bundesweiten Warnstreik am Freitag, 2. Februar, betroffen sein.


Falls du morgen vorhast, zur Arbeit zu kommen, könnte es sein, dass du in Wiesbaden zu Fuß unterwegs bist. Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) wird voraussichtlich vom bundesweiten Warnstreik am Freitag, 2. Februar, betroffen sein. ESWE Verkehr bestätigte, dass das Wiesbadener Busunternehmen gestreikt wird, was zu erheblichen Auswirkungen führen wird. Planungen sollten berücksichtigen, dass von Betriebsbeginn am frühen Freitagmorgen bis zum Betriebsende um circa 3 Uhr am Samstagmorgen keine Busse im Liniennetz von ESWE Verkehr verfügbar sein werden. Eventuelle Beeinträchtigungen im Fahrplan könnten bereits am Mittwoch auftreten.

Wir haben auch mit verschiedenen von euch gesprochen, und eure Meinung ist klar und deutlich: Ihr findet es richtig, dass die Busfahrerinnen und Busfahrer jetzt auch mal auf die Straße gehen. Denn in einem Punkt wart ihr euch alle einig – es gibt zu wenig Geld für unsere Fahrer und Fahrerinnen. Die Solidarität mit den streikenden ESWE Busfahrern ist spürbar, und viele von euch unterstützen den Schritt, um auf die prekäre finanzielle Situation der Busfahrerinnen und Busfahrer aufmerksam zu machen. Wir halten euch auf dem Laufenden und teilen weitere Details, sobald sie vorliegen.

Über den Autor